Skip to content

Portfolio

Für viele ist die Siegerehrung der schönste Moment nach einem sportlichen Wettkampf. Auf einen Schlag ist die harte und anstrengende Zeit der Vorbereitung und des Wettstreits vergessen. Die Medaillen werden ausgehändigt, das Lächeln greift allenthalben um sich. Überzeugen Sie sich von unseren bisherigen Trophäen – beispielsweise mit einem Blick auf die von uns erstellten Webseiten. Das Anfertigen derselben kommt einem anstrengenden, leidenschaftlichen Wettkampf gleich, das Lächeln erfahren Sie und Ihre Kunden mit nur wenigen Klicks. Haben Sie schon mal auf eine Goldmedaille gebissen?

Kreative Ideen

Der Zehnkampf bringt drei Wurfdisziplinen mit: Kugelstoßen, Diskuswerfen und Speerwerfen. Sie haben einerseits eine lange Tradition und können andererseits mit der richtigen Technik eine große Wucht entfalten. Daher passen diese Disziplinen wie die Faust aufs Auge zu unseren kreativen Ideen.

Kugelstoßen: Diese Disziplin gehört zu den ältesten und traditionsreichsten. Auch die Markenbildung war schon weit vor dem Internetzeitalter wichtig. Daran hat sich in der heutigen Zeit nichts geändert. Wie beim Kugelstoßen gilt: Mit der richtigen Technik kann man weit stoßen.

 

Diskuswerfen: Auch diese Disziplin gab es bereits in der Antike. Die Analogie soll hier jedoch über die Bewegung hergestellt werden. Das Drehen um die eigene Achse ist im übertragenen Sinne auch bei Filmen für die Webseite und Sozialen Medien allgegenwärtig. Mit dem richtigen Schwung kann man es damit weit bringen.

 

Speerwerfen: Mit diesem Sportgerät lässt sich die größte Strecke zurücklegen. Die Kommunikationsstrategie ist für Unternehmen die absolute Speerspitze. Sie ist sensibel, kann aber mit großer Wucht überaus erfolgreich einschlagen – sofern es gelingt, sie immer wieder aufs Neue zu adjustieren.

Digitale Werbung

In den Zehnkampf sind drei Sprungdisziplinen eingestreut: Weitsprung, Hochsprung, Stabhochsprung. Ansatz und Flughöhe sind jeweils völlig andere – genau wie bei den unterschiedlichen Varianten der digitalen Werbung.

Weitsprung: Für den ersten weiten Satz im digitalen Marketing sorgt in aller Regel die Homepage. Eine gewisse Anlaufgeschwindigkeit ist hier unabdingbar. Doch selbst die beste Webseite zieht allein noch keine ganz großen Sprünge in Form eines hohen Traffics nach sich.

Stabhochsprung: Diese Disziplin ist hochgradig komplex und herausfordernd. Es braucht Kraft, Kondition und Körperbeherrschung. Auch die Welt der Online-Anzeigen, E-Mail-Kampagnen und des Influencer Marketings ist alles andere als trivial. Doch wer dieses Equipment durchdacht einsetzt, erreicht schon mal enorme Höhen in Form von schwindelerregenden Klickzahlen. So lässt sich reichweitenstark für die eigenen Produkte werben. Ein aufmerksames Online-Reputationsmanagement rundet diesen Bereich ab.

Hochsprung: Schnell anlaufen und hoch springen lässt sich mit Social-Media-Kampagnen und einem guten SEO-Ranking – und zwar mit dem Kopf statt den Füßen voraus. Je nach Geschäftsmodell und Zielgruppe werden die Schwerpunkte auf bestimmte soziale Medien gelegt. Ziel ist es in jedem Fall, sowohl Bekanntheitsgrad als auch Community zu erhöhen.

Klassische Werbung
Die klassische Werbung könnte beim Zehnkampf den Laufdisziplinen entsprechen. Schließlich kommt damit zum Erfolg, wer schnurstracks geradeaus rennt. Unterschiede bestehen darin, wie weit die Ziele von der Startlinie weg sind, also in den einzelnen Distanzen:

100 Meter: Dafür könnten Ihre Flyer und Banner stehen. Sie sind mit den richtigen Ideen flott erstellt und – falls nötig – kurzfristig unter die Leute gebracht.

 

110-Meter: Dieser Disziplin könnten Radiospots und Podcasts entsprechen. Bei deren Aufnahme gibt es durchaus einige Hürden zu meistern. Doch wer sie überspringt, kommt damit punktgenau ins Ziel.



400-Meter: Hochwertige Anzeigen in Printprodukten wie Fachzeitschriften sind ein gutes Instrument für die Mitteldistanz. Wer die Kräfte gut einteilt und seine Inserate geschickt streut, dem winkt mittelfristig eine hohe Resonanz.



1500-Meter: Messestände bringen die größte Kraftanstrengung mit sich. Schließlich dürfte hier die Investition zusammen mit den damit korrespondierenden Messebuchungen am höchsten liegen. Doch wer einen langen Atem beweist und das Konzept über mehrere Jahre hinweg anlegt, für den kann sich ein Messestand so richtig auszahlen.

wille

Gerne würde ich gemeinsam mit Ihnen über die Ziellinie laufen!